Therapie-Sitzung

Arbeitsmethode

Basis und Herzstück all meines Arbeitens ist die Transaktionsanalyse nach Dr. Eric Berne (1910-1970). Die Transaktionsanalyse ist eine Weiterentwicklung der Psychoanalyse, welche von Sigmund Freud begründet wurde und ist somit tiefenpsychologisch orientiert. Im Gegensatz zur Psychoanalyse, welche sich ausschliesslich mit dem beschäftigt, was innerpsychisch bei einem Menschen passiert, richtet die Transaktionsanalyse ihren Blick ausserdem auf das zwischenmenschliche Verhalten und integriert beides. Sie fördert die Entwicklung der Autonomie (Eigenverantwortlichkeit) und der Persönlichkeit, verhilft zu Klarheit in Kommunikation, dient dem Verständnis des Einzelnen und der Erfassung von Beziehung und Beziehungsmustern.

Die Transaktionsanalyse ist eine ressourcen- und lösungsorientierte Methode, welche mit klaren und hilfreichen Konzepten arbeitet und sowohl in der Einzel-, Paar-, Gruppen- und Familientherapie angewendet werden kann.

Ich achte darauf, das Vorgehen an die Einzigartigkeit eines jeden/r Klienten/in anzupassen und verwende daher auch eine Vielzahl an Methoden aus anderen therapeutischen Schulen (systemische Therapie, Gestalttherapie, Körpertherapie, emotionsfokussierte Therapie, hypnosystemische Therapie), welche ich im laufe der Jahre gelernt und mir zu eigen gemacht habe. In diesem Sinne arbeite ich mit einem integrativen Ansatz.

Es ist mir ausserordentlich wichtig transparent zu arbeiten, das bedeutet, dass ich Ihnen erkläre, was ich (wir) tue (tun) und weshalb. Fragen sind erwünscht und mir jederzeit willkommen.

Die erste Sitzung dient dem gegenseitigen Kennenlernen, der Klärung Ihrer Ziele und Ressourcen sowie der Schwerpunkte der Beratung.

Auf Ihrem Weg begleite ich Sie mit Wertschätzung, Unvoreingenommenheit, meinem Fachwissen, mit Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen, nicht zuletzt mit einer gesunden Portion Humor und das alles in einem geschützten Rahmen.

Wie es in psychologischen Berufen üblich ist, wird meine Arbeit im Rahmen von regelmässigen Supervisionen professionell überprüft. Hier werden Fälle anonymisiert einem Fachkollegenkreis vorgestellt und besprochen. Ausserdem bilde ich mich konstant weiter, um eine hohe Qualität meiner Arbeit zu gewährleisten.

 

"Wir reden den ganzen Tag und erzählen uns doch so wenig."

nach A. Landsteiner